Schon während meiner Schwangerschaft, wusste ich, dass mein Sohn Liam bereits in seinen ersten Lebenstagen professionell fotografiert werden sollte. Zum einen als schöne Erinnerung für uns, zum anderen wollte ich mit solchen Fotos aber auch Freunden und Bekannten eine Freude machen.

Also durchsuchte ich Google nach einem geeigneten Fotografen in Münster, der sich idealerweise auf die Babyfotografie spezialisiert haben sollte. Möglichst natürlich – so stelle ich mir die Fotos von meinem kleinen Schatz vor. Wichtig war mir außerdem, dass das Neugeborenen-Shooting möglichst entspannt abläuft – für den kleinen Liam, aber auch für meinen Mann und mich. Schnell stieß ich auf die Website von aleXa paul Photography. „Natürlich, emotional, minimalistisch“ – die Beschreibung ihrer Art und Weise, Fotos zu machen, gefiel mir sofort. Ebenso natürlich die wunderbaren Fotos der Neugeborenen: Strahlende und schlafende Babys – mal mit, mal ohne Mützchen, mal auf einem Lammfell schlafend, mal mit wachen Augen in die Kamera guckend – und entspannt wirkende Mütter und Väter –das war genau das, wonach ich suchte. Bestätigt in meiner Entscheidung wurde ich außerdem durch die vielen positiven Google-Bewertungen. Tina, Carsten und Mara loben zum Beispiel den „liebevollen Umgang mit unserem kleinen Baby“ sowie „Fingerspitzengefühl, Geduld, Zeit und Flexibilität“ der Fotografin.

Ich fragte Alex an, der Kontakt war sehr nett und herzlich und so fanden wir schnell einen Termin. Positiv überrascht war ich darüber, dass das Fotoshooting bei uns zuhause stattfinden soll. Umso besser, denn so brauchen wir den kleinen Liam nicht durch die Weltgeschichte fahren, sondern shooten ganz entspannt in unserer Wohnung. Toll fand ich auch Alex Hinweis, dass wir deswegen keinesfalls besonders aufräumen oder putzen brauchen, denn dafür hat man in der ersten Babyzeit ja eh keine Zeit.

Und was soll ich sagen: Das Shooting hat alle unsere Erwartungen übertroffen! Die Fotografin bringt eine unheimliche Ruhe mit, die sich auf die Eltern und das gleichermaßen Baby überträgt und somit die perfekte Atmosphäre für ein Fotoshooting schafft. Alex lässt einem genügend Freiraum, eigene Ideen auszuprobieren; natürlich bringt sie aber auch eigene Ideen mit. Sie animiert, nicht zu viel und nicht zu wenig, und man fühlt sich nach kurzer Zeit so, als würde eine gute Freundin die Fotos machen. Es gibt kein unnatürliches Posen oder gestellte Situationen, wenn Alex fotografiert, passiert alles aus dem Moment heraus. Und für den perfekten Moment hat sie tatsächlich ein einzigartiges Fingerspitzengefühl!

Gut gefallen haben uns auch ihre Requisiten, die sie mit zu uns nach Hause brachte: ein Lammfell, ein Mützchen und einen Weidenkorb. Genau richtig für ein Neugeborenen-Shooting – ohne, dass das Baby dabei groß verkleidet wird. Genau wie gewünscht sind die Fotos vor allem eins geworden: authentisch und natürlich! Dazu hat vor allem Alex lockere Art beigetragen: Für Stillen, Wickeln und Kuscheln zwischendurch ließ sie uns immer genügend Raum und Zeit. Auch die „besondere“ Location, unsere Wohnung, trug dazu bei, dass mein Mann und ich bei diesem Shooting sehr entspannt waren.

Das Resultat dieser schönen Stunden sind traumhafte Fotos von unserem kleinen Liam, die uns auch in Zukunft immer wieder an die aufregende Babyzeit mit ihm erinnern werden!

 

Weitere Infos zum Neugeborenen-/Babyshooting findet Ihr im Portfolio. Weitere Fotos könnt Ihr Euch auch gerne in der Galerie anschauen.